Saatzucht Steinach

Zwischenfrüchte

Multitalentierte

Zwischenfrüchte

Wir züchten heimische Zwischenfrüchte – die Multitalente des Ackerbaus.
Zwischenfrüchte leisten vielfältige Beiträge in der Fruchtfolge und tragen z.B. zur Bodenverbesserung und -gesundung, Nährstoffbindung und zum Erosionsschutz bei. Weiterhin dienen sie der Futterproduktion, der Erzeugung von Biogassubstrat und auch als vielfältige und blühfreudige Bienenweiden.

GRÜNSCHNITTROGGEN (Secale cereale)

BORFUROHIGREENPOWERGREENSPEEDOGREENTURBOGREEN

Als Grünschnittroggen werden Winterroggensorten bezeichnet, die sich besonders für den Winterzwischenfruchtanbau eignen und verstärkt als Substrat zur Produktion von Biogas genutzt wird. Wichtige Zuchtziele beim Grünroggen sind ein zeitig im Frühjahr einsetzender Wachstumsbeginn und der rasche Aufbau hoher Trockenmasseerträge. Dazu verfügt Grünroggen über eine starke Bestockung, ein üppiges vegetatives Wachstum und eine große Wuchslänge. Allerdings sind die Standfestigkeit und der Kornertrag bei Grünroggen geringer.

ÖLRETTICH (Raphanus sativus)

OCTOPUS

Ölrettich hat seine Hauptbedeutung als schnellwachsende Gründüngungspflanze. Ölrettich bildet eine Pfahlwurzel und ein gut verzweigtes Nebenwurzelsystem aus, und ist damit in der Lage die vorhandenen Nährstoffe sowie Bodenwasser aus tieferen Bodenschichten effektiv zu nutzen.

PHACELIA (Phacelia tanacetifolia)

BORATUS

Phacelia gehört zu den Wasserblattgewächsen, ist mit keiner anderen landwirtschaftlich genutzten Kulturart verwandt und verhält sich somit fruchtfolgeneutral. Sie entwickelt sich in der Jugend sehr rasch und zeichnet sich durch eine hohe Beschattungsintensität und tiefe Durchwurzelung aus. Im Winter friert sie restlos ab und ist deshalb besonders für Mulchsaaten geeignet.

SERRADELLA (Ornithopus sativus)

MECKLENBURGER

Serradella ist eine einjährige Leguminose, die sich durch ein stark verzweigtes Wurzelwerk und die Ausbildung einer geschlossenen Gründecke auszeichnet. Sie eignet sich zur Stoppelsaat als Gründüngung oder zur Futternutzung als Rein- oder Mischsaat.

WEIßER SENF (Sinapis alba)

SIGNALSINUS

Der weiße Senf ist ein sehr schnellwüchsiger, einjähriger Kreuzblütler mit tiefreichender Pfahlwurzel. Die spätsaatverträgliche Pflanze eignet sich gut als Begrünungs- und Herbstzwischenfruchtpflanze und besitzt auch als Futter- und Gewürzpflanze eine gewisse Bedeutung. Nematodenresistente Sorten werden zur Reduzierung der Nematodenpopulation in Rübenfruchtfolgen eingesetzt.

Unsere Sorten